Eine „historische“ VCL-Fahrt

Alle 12 am Bike – Ausflug beteiligten Vereinsmitglieder nehmen mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit an, dass diese Fahrt am 8.November 2014 im Vereinsleben des VCL eine historische gewesen sein könnte.

Das liegt nicht daran, dass Arno vor 20 Jahren die Prälaten Runde kreiert hat, die inzwischen zur allgemein bekannten Leberkäs Runde umgetauft wurde und auch nicht daran, dass die Damenquote mit 33 1/3% alle Forderungen der Familien- wie auch der Arbeitsministerin sprengt. Sondern es liegt daran, dass mit einer 25% Elektrifizierung eine, im VCL – Hochleistungssport noch weitgehend unbekannte und damit wegweisende Neuerung Eingang gefunden hat.

Ganz nebenbei ist noch zu erklären, dass „elektrifizierte Damen“ nicht permanent unter Hochspannung stehen und damit das Leben ihrer Ehemänner im Allgemeinen oder gar im Besonderen zu einer bedrohlichen Angelegenheit werden lassen. Nein, in die Jahre gekommen wurden E-Bikes (letztere sind noch jugendlich) angeschafft und damit eine Negativdifferenz in eine positive gewandelt. Was heißen will, jetzt können die alten Herren schauen wie sie hinterher kommen.

Mit einem Durchschnittsalter von 63,25 (wenn wir die jungen 50ger wegrechnen kommen wir sogar auf sagenhafte 67,00) wurden die 70km quasi in einer neuen Rekordzeit runtergeradelt. Was mit meditativem Blick auf die Osterseen, Einkehr zum legendären Leberkäs in Bauerbach und finalem Cappu im Gut Kerschlach dazu führte, dass bei der Rückkunft die Sonne fast unter gegangen war und der Mond sich anschickte das Ruder zu übernehmen.

Wenn wir schon permanent die Statistik bemühen, sei abschließend erwähnt, dass der gefahrene „Schnitt“ hier wohlweislich nicht veröffentlicht wird, weil sonst die Gefahr am VCL-Horizont heraufziehen könnte, dass sich dadurch der gesamte Verein mit der Elektrifizierung zu befassen genötigt sähe.

Tommy der Ältere

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.