Straße

Die ganze Familie Frühmesser war beim Arlbergiro in ST. Anton am Start. Tanja benötigte für die 148 Kilometer und 2400 Höhenmeter 5:15:46 h und belegte damit den 10.Platz (401. gesamt), Renate und Günther in 07:34:26 h die Plätze 35. bzw. 418. (1005. bzw. 1006. gesamt)

Bei der Bayerischen Kriteriumsmeisterschaft in Schweinfurt nutzte Manfred Bock mustergültig eine Lücke, sprintete Richtung Ziellinie und sicherte sich mit einem Panthersprung den 03. Platz (siehe Bildfolge).

bm k 2017 bm2 k 2017

bm3 k 2017

Beim Jedermannrennen „Rad am Ring“, das zum German Cycling Cup zählt, hatte er einen kleinen Schwächeanfall und beendete vorzeitig das Rennen. Als Foge musste er leider seinen zweiten Gesamtrang erstmal abgeben - aber es stehen noch ein paar Rennen aus.

Fabian Geißenberger holte sich beim „Weltenburger Dunkles Radler“ Kriterium mit dem vierten Platz die nächste Platzierung – jetzt fehlt nur noch eine zum Aufstieg in die B-Klasse.

Zwei Mitglieder stellten sich der besonderen Herausforderung eines 24h-Rennens. Manuel Britzke startete mit dem „RSG Augsburg Herrenteam“ in Kehlheim, mit 720,5 gefahrenen Kilometern belegten sie den 82. Platz.

Andreas Rotunno war mit seinem Partner beim „Rad am Ring“ und belegte den 7. Rang (37. Gesamt). Im nächsten Jahr möchte er als Einzelstarter antreten.

MTB:

Klaus Hannawald wurde beim Biberger Auffiradler Dritter (nur 29:22 Minuten brauchte er für die 670 hm!). Das Rennen zählt zur Pinzgau Trophy, ebenso wie das Unkner Uphill Rennen, bei dem er den fünften Platz belegte. Beim Willdkogel Hillclimb, einem weiterem Rennen der Trophy, konnte er den Sieg einfahren.

In Prien am Chiemsee beim Kampenkönig landete Klaus erneut auf dem Dritten Platz (ges.16.).

Bei der 12h-MTB-Europameisterschaft in Dießen am Ammersee belegte Stefanie Steinhart den ersten Platz! Christian Steinhard – mit einem 6er-Team im Rennen – kam auf den zweiten Platz.

An der Tschechisch-Polnischen Grenze nahm Pauf Nowak am Uphill MTB Beskidy teil und sicherte sich den zweiten Platz. Er war voll des Lobes über die gute Organisation und die tolle Umgebung bei der Siegerehrung.

paul up pol 2017

Triathlon:

Als Radfahrer (was sonst?) gingen Julius Quotschalla und Fabian Geißenberger beim Staffelwettbewerb des Kuhseetriathlon an den Start. Fabians Staffel kam auf den fünften (gesamt sechster) und die Staffel von Julius auf den 11. Platz (gesamt 15.)

Laufen:

Michael Endres beim Swissalpine Marathon (23,2 Kilometer und 660 hm) in 02:31:23 den 28. Platz in der AK M50.

Sonstiges:

Beim Stadtradeln war der VCL diesmal nicht so erfolgreich: mit 14698 km belegte wir den fünften Platz bzw. den vierten Platz in der Wertung „Kilometer pro Teilnehmer“.

Eventuell kommt Jürgen Kaiser mit seinen knapp 2100 km noch auf eine bessere Einzelplatzierung.